Tipps für Unternehmungen

im Val Müstair

NEU: Entdecken Sie unsere Region umweltfreundlich mit dem öV

Ab zwei Übernachtungen haben Sie an zwei Tagen freie Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr in der Biosfera Val Müstair sowie in der ganzen graubündenPASS Zone Süd. Dieses Angebot ist ideal für Gäste, die während ihrem Aufenthalt gerne erlebnisreiche Ausflüge unternehmen möchten, z.B.

  • In den Nationalpark für Wanderungen in unberührter Natur oder nach Zernez ins Nationalpark-Besucherzentrum.
  • Nach Scuol für Wellness im Mineralbad Bogn Engiadina.
  • Aussichtsreiche Fahrt über das Stilfserjoch nach Tirano – ein hochalpines Passerlebnis mit südlichem Flair! Nach Lust und Laune geht es auf der berühmten Panoramastrecke (Teil des UNESCO Welterbe RhB) durch das Valposchiavo nach St. Moritz und weiter über den Ofenpass zurück ins Val Müstair. Ein Tagesausflug der Extraklasse!

    – Rundtrip Reschensee-Nauders-Scuol: Ein Nationalpark, ein Naturpark, drei Länder, zwei Pässe und drei wunderbare Täler – beste Zutaten für einen grossartigen Tag.

Preis: CHF 25 pro Person

Das Spezialticket und Informationen zu den Ausflügen erhalten Sie beim Check-in. Das Angebot wird ermöglicht durch die Biosfera Val Müstair sowie Fahrtziel Natur Graubünden und ist gültig vom 1.5. bis 25.10.2020. Gute Fahrt & viel Vergnügen auf Ihren Ausflügen!

Das Klostermuseum befindet sich im Plantaturm, einem über tausend Jahre alten Wohn- und Fluchtturm. Folgen Sie der liturgischen Schlagglocke und treten Sie unter kundiger Führung eine Zeitreise durch 1200 Jahre Kloster-, Kunst- und Baugeschichte an. Die Benediktinerinnen von Müstair gewähren Ihnen Einblick in ihr Kloster und in ihr Leben einst und heute. Einen Besuch lohnt sich auf jeden Fall.  

Hier geht’s zur Website

Die Tessanda ist eine traditionelle Handweberei mit Webatelier und Verkaufsladen in Sta. Maria, Val Müstair. In liebevoller Handarbeit werden Produkte in den Bereichen Küche, Tisch, Bad, Wohnen, Accessoires und Teppiche unter Verwendung natürlicher Rohgarne gewoben. 100% Herzblut.“ 

Hier geht’s zur Tessanda-Website

In der Dorfgasse Paclera, entlang dem Bergbach Muranzina, befanden sich früher die Handwerksbetriebe, welche auf die Nutzung der Wasserkraft angewiesen waren: die Mühlen, Stampfen, Sägen und Schmieden. Das Mühlrad drehte sich bis vor einigen Jahrzehnten. Dann wurden die Räder entfernt und die Wasserkanäle zugeschüttet. Die Mühle wurde sich selbst überlassen. Dank vielen Spenden und Beiträgen konnte die Stiftung und der Verein, auch unter Mitwirkung von vielen freiwilligen Helfern, die Mühle originalgetreu restaurieren. Seit 2004 drehen wieder die Räder, die Mühle lebt weiter. 

Hier geht’s zur Muglin Mall-Website

Die «kleinste Whisky Bar der Welt» Unsere Nachbarn und auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Hier geht’s zur Website

Lamatrekking für die ganze Familie auf dem Bauernhof Puntetta in Müstair. Ein Erlebnis für Jung und Alt. 

Hier geht’s zur Website

Eine Führung und Degustation in der Antica Distilleria in Tschierv? Il Maestro Luciano persönlich lässt Sie seine mehrfach prämierte und wahrscheinlich weltweit höchstgelegen Brennerei entdecken. 

Hier geht’s zur Webseite

Dort wo meine Urgrossmutter gelebt hat. Das Museum Chasa Jaura, auch Talmuseum Val Müstair, ist eine 1973 in Valchava eröffnete Kulturstätte. Sie befindet sich in einem über 300 Jahre alten Engadinerhaus und stellt gleichzeitig ein Heimatmuseum und ein Kunstmuseum dar.  

Hier geht’s zur Webseite

Jährlich unterhalten wir die Wegstücke unseres Wanderwegnetzes. Über 60 Informationstafeln in sechs Sprachen informieren Sie entlang der vier Themenwege. Auf 3000 Metern über Meer durch die Weltgeschichte wandern … das können Sie während der Sommermonate nur bei uns. Begleitende Dokumentationen stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Inmitten einer grossartigen Fauna und Flora wird der Geschichtsunterricht zu einem Erlebnis der besonderen Art. 

Hier geht’s zur Webseite

Das „MUSEUM 14/18“ – im Gewölbekeller der Chasa Plaz mitten in Sta. Maria – wurde im Jahr 2007 eröffnet. Dank dem grosszügigen Entgegenkommen der Gemeinde war es dem „VEREIN STELVIO-UMBRAIL 14/18“ möglich im Tal ein ansprechendes Informationszentrum zur Kriegsgeschichte auf dem Stilfserjoch und insbesondere der Bedeutung der Schweizerischen Grenzbesetzung zu gestalten. 

Hier geht’s zur Webseite

Lust auf Wandern und dabei noch etwas über die Geschichte des Ofenpasses erfahren? Südlich von Buffalora auf 2300 bis 2500 m.ü.M. befinden sich alte Bergwerke, wo früher mit einfachen Mitteln Eisenerz abgebaut und in Schmelzöfen bei Il Fuorn weiterverarbeitet wurde. Il Fuorn, der Ofen, davon wurde der Name des Ofenpasses abgeleitet. 

Hier geht’s zur Webseite

– A la riva dal Rom 

-Lai da Rims 

Ofenpass – Alp Champatsch –  

-Val Mora 

Spass, Spannung und Genuss für Gross und Klein!

Auf dieser Schatzsuche folgen die Teilnehmenden verrätselten Hinweisen, um die kulinarischen Schätze im Val Müstair zu entdecken und zu geniessen. Sie wandern durch die vielfältige Kulturlandschaft, auf Schleichwegen durch verschiedene Dörfer und kommen an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei. Dabei lernen sie lokale Produzenten kennen und erfahren Interessantes über die Herkunft der Produkte.

Am besten wird die Schatzsuche in kleinen Teams von 2-5 Personen absolviert und ist somit ideal für Paare, Freunde, Familien, Vereine und Firmen. Für die gesamte Route benötigt man zwischen 4 und 6 Stunden (reine Wanderzeit ca. 3h).

Appetit bekommen?

Die Schatzsuche ist buchbar ab Juli bis Oktober, täglich ausser sonntags. Bis zu 9 Personen können beim Hotel Helvetia in Müstair zwischen 9:00 und 14:00 Uhr Tickets kaufen und sofort loslegen. Ab 10 Personen ist eine Anmeldung erforderlich. Die Tickets kosten für Erwachsene CHF 49.-, für Kinder CHF 30.- und für Familien CHF 140.-. Darin inkludiert sind sieben feine regionale Spezialitäten, eine warme Mahlzeit, Getränke, kleine Geschenke und ein spannendes Erlebnis, nach dem man garantiert satt ist! Alle Infos unter: www.biosfera.ch/schatzsuche.

Plakat Chatscha culinarica 2020

Flyer Chatscha Culinarica 2020